Aktuelles

EVW sucht Verstärkung in Frankfurt, Kassel und Augsburg

Für das aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration finanzierte Projekt „Faire Mobilität Hessen“ such der EVW frühestens zum 15.4.2019 eine/n Berater/in mit sehr guten deutschen und bulgarischen Sprachkenntnissen in Frankfurt am Main.weiterlesen...

Hanau: Anfangsverdacht wegen Schwarzarbeit

Im Fall Lehrhöfer Park in Hanau geht die Staatsanwaltschaft einem Anfangsverdacht wegen Schwarzarbeit nach. Zwei Bauarbeiter fordern vor dem Arbeitsgericht ihre Löhne ein. Silvia Bielert Bericht vom 26.01.19, Frankfurter Rundschau https://www.fr.de/rhein-main/main-kinzig-kreis/bojan-steht-nicht-allein-11488603.htmlweiterlesen...

Gleiches Geld für gleiche Arbeit

Auf Baustellen im Rhein-Main-Gebiet sehen sich Bauarbeiter aus Osteuropa mit Lohnausfall und fehlenden Sozialleistungen konfrontiert. Doch damit soll Schluss sein: Wer zum Arbeiten in ein anderes EU-Land kommt, soll künftig den gleichen Lohn wie Einheimischeweiterlesen...

Internationales Training in Krakau zum Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz von WanderarbeiterInnen

Am 18. und 19. September 2018 fand in Krakau ein Training, organisiert vom Europäischen Gewerkschaftsinstitut (ETUI), zum Thema: „Standards für Sicherheit und Gesundheitsschutz von Migranten am Arbeitsplatz“ statt, an dem auch BeraterInnen vom EVW teilgenommenweiterlesen...

Suche nach dem Arbeiterstrich: Vermittlung von Schwarzarbeit im Westend?

Bulgaren steigen in Firmenautos, jeden Morgen. Ein Arbeiterstrich im Wiesbadener Westend? Seit Jahren hält sich dieses Gerücht. Die Arbeitgeber versichern aber: legale Beschäftigung. Ein Bericht von Erdal Aslan im Wiesbadener Tagblatt https://www.wiesbadener-tagblatt.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/suche-nach-dem-arbeiterstrich-vermittlung-von-schwarzarbeit-im-westend_19852445 weiterlesen...